Finanzberatung Teil 4 von 5

Die Zuverlässigen

Das dritte Gespräch stand bevor. Wieder ein Geldinstitut. Hier gab es zwei Termine, einen zur Eruierung der Risikolage, das zweite eine Woche später zur Vorstellung der detaillierten Vorschläge. Das fanden Herr und Frau Musterplan eine gute Idee.

Diesmal eine weibliche Beratung, Frau Rietmüller. War es dem Ehepaar genehm, dass ein Auszubildender teilnähme? Beide nickten. Herr Dur freute sich, seine Prüfung stand kurz bevor. Hier könnte er vielleicht noch etwas lernen, oder gar etwas beitragen?

Es stellte sich heraus, dass Frau Rietmüller genau wie Herr Musterplan eine Schwäche für Portugal hatten. Die beiden unterhielten sich eine Weile über Portugal, sehr angenehm. Dann stellte Frau Rietmüller ihr Geldinstitut vor. Die Details interessierten Frau Musterplan eigentlich nicht, aber sie ließ das Video über sich ergehen. Zum Schluss merkte sie noch an, dass Menschen mit so einer seriös-samtenen Stimme wie in dem Video sicher ständig ausgebucht waren. Sie hielt das für witzig, aber keiner reagierte. Nun gut. Fairerweise sei gesagt, dass Frau Rietmüller außerordentlich sympathisch und durchaus humorvoll war. Aber sie war auch ein bisschen aufgeregt, das nimmt dann schon mal die Konzentration von den Besucherscherzen. Ehepaar Musterplan bestaunte unabhängig voneinander die Glanzbestrumpfung von Frau Rietmüller. Diese Strümpfe waren vor ein paar Jahren sehr modern, Frau Musterplan fand sie immer grässlich, ihrer Meinung nach machten sie Beine zu Insekten.

Der zweite Termin wurde vereinbart. Frau Musterplan hatte ihn extra so gelegt, dass sie anschließend ihr Enkelkind vom Kindergarten abholen könnte, da ihre Schwiegertochter beruflich an diesem Tag verhindert war, kleine Dienstreise. Am Tag vor dem Termin rief Frau Rietmüller an. Ob man den Termin um einen Tag verschieben könne? Sie wollte ein paar Unterlagen ausdrucken, der Drucker funktioniere aber nicht richtig. Sie verlegten den Termin, die Musterplans wunderten sich nur etwas, das im ganzen Haus des Geldinstituts offenbar nur ein Drucker steht. Sie selbst hatten immerhin zwei Stück zu Hause stehen, „just in case“.

Auch beim zweiten Termin gab es Kaffee für Herrn Musterplan. Leider war der Sessel etwas zu tief für ihn und seine Wirbelsäule, was sich aber erst auf dem Rückweg zeigte, als er anfangs nur im 90-Grad-Winkel gehen konnte. Zu Hause war er zum Glück wieder mit geradem Rücken eingetroffen, aber ich greife vor.

Musterplans waren von den Vorschlägen beeindruckt. Übersichtlich waren die Hauptcharakteristika auf einem Din-A4-Blatt zusammengefasst. Frau Musterplan wunderte nur etwas, dass auf den Ausdrucken der Broschüren mittlere Risikobereitschaft angegeben war, obwohl sie sich selbst als gering risikofreudig einstufte und dies auch bei dem Test beim ersten Termin herausgekommen war.

Sie ließen sich alles erläutern, es war aber kein Produkt ganz ohne Risiko dabei. Frau Musterplan erzählte ganz offen von dem Goldbrief. Sowas kannte Frau Rietmüller nicht, sie wollte aber auf jeden Fall bei der Versicherung, mit der sie zusammenarbeiteten, nach einem ähnlichen Produkt nachfragen. Sie würde sich dann auf jeden Fall in der nächsten Woche melden.

Herr und Frau Musterplan verließen das Gebäude glücklich, ja fast euphorisch. Auch das war eine vorzügliche Beratung, die Berater sympathisch – das ist wichtig, auch wenn unlogisch. Ein wenig nagte das vorgegebenen Risiko an Frau Musterplan. Die Finanzierung war fünfgliedrig aufgebaut, Stufe 4 und 5 hatte sie gleich streichen lassen. Reine Aktienfonds? Nee, danke. Sie wusste auch, dass reine Aktienprodukte nur für lange Zeiträume sinnvoll sind. Und sie wollte das Geld ausgeben, solange sie noch rüstig und frisch war, sich nicht mit fünfundneunzig darüber freuen, dass sich ein Geldsegen (hoffentlich) über ihr Konto ergösse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s