Es (2/4)

Alex selbst war sich dieser zweigleisigen Aufmerksamkeit bewusst. Als Es mit siebzehn immer noch keine Freundin oder einen Freund hatte, begann das Getuschel. Steht er nur auf Jungs? Ach, eine verkappte Lesbe? Es reagierte darauf nicht, denn Es konnte mit solchen Bemerkungen nicht viel anfangen. Zuhause fragte Es seinen Vater: „Bin ich schwul? Oder bin ich Transgender?“ „Alex, Alex, woher hast du denn diese Gedanken nun, wie kommst du auf die Idee?“

„Papa, ich kann lesen und ich sehe, was um mich herum passiert. Ich mag die anderen Schüler und auch die Schülerinnen, aber einfach mit der Güte meines Herzens, sonst spüre ich nichts. Warum ist das so?“

Sein Vater sah seine Frau an. Sie schlug die Augen nieder. „Simon, wir müssen es Alex sagen.“ Der Vater nickte. Alex sah die beiden überrascht an.

„Du hast schon gemerkt, dass die Menschen aufgeteilt sind in weibliche und männliche Wesen. Vorwiegend spüren sie gegenseitige Anziehungskraft, manchmal ist es aber auch nicht verkreuzt.“

„Ich verstehe, was du sagen willst, Papa, auch wenn es etwas unpräzise und schwammig ist.“

„Dann gibt es noch Transgender, du weißt sicher, was das bedeutet?“

„Ja, man ist etwas, was man nicht sein will.“

„Bist du etwas, was du nicht sein willst?“

„Nein, ich bin rundherum mit mir und meiner Welt zufrieden.“

„Na, also. Du bist einfach Es.“

„Ja, ich war das Kind, aber das Jugendliche gibt es nicht.“

„Du bist das Es. Mit großem E.“

„Ich kann mir nichts darunter vorstellen. Und warum ist das so?“

„Das ist eine etwas längere Geschichte, die für deine Ohren seltsam klingen mag. Wir, deine Mutter und ich, haben sehr lange versucht, ein Kind zu bekommen, aber wir waren viele Jahre erfolglos. Wir haben alles Mögliche probiert, wir sind zu Ärzten, Weisen, Heilern und Eremiten gezogen, niemand konnte uns helfen. Eines Tages kamen wir zu seiner alten Hexe…“

„Papa, es gibt keine Hexen!“

„Doch, Alex, gibt es. Das siehst du doch an dir.“

„Hexen sind böse, das heißt ich bin ein Produkt des Bösen? Das ist furchtbar, das möchte ich nicht sein!“

„Hexen sind nicht böse, das ist ein Vorurteil aus alten Zeiten. Hexen heißen einfach deshalb Hexen, weil sie hexen können. Das ist alles. Aber kommen wir zurück zu dir. Eines Tages kamen wir, deine Mutter und ich, zu einer alten Hexe. Wir klagten ihr unser Leid. Da sprach sie: „Ich kann euch helfen, denn ich habe noch ein Kind übrig, das ich verschenken darf. Habt Ihr irgendwelche Wünsche für dieses Kind, was es sein soll?“ Wir antworteten beide wie aus einem Mund: „Es soll gesund sein!“ Da gab uns die Hexe eine Flasche mit giftgrüner Flüssigkeit, davon sollten wir jeden Morgen ein Gläschen trinken, bis die Flasche leer war.

Das taten wir. Und als deine Mutter schwanger wurde, waren wir überglücklich, dass uns so ein großes Glück zuteil wurde. Wir gingen zu der alten Hexe, um uns mit einem Geschenkkorb bei ihr zu bedanken. Dabei haben wir zufällig mitbekommen, wie sie sich mit ihrer Elster unterhielt. Sie sprach zu der Elster, über das Es. ‚Lange habe ich gewartet, bis ich Menschen fand, die des Es würdig wären. Aber bei allen reichte es nur für ein Mädchen oder einen Jungen. Vor mehreren Monden aber kam ein Paar, dem ich Es endlich anvertrauen konnte. Ich hoffe, sie werden Es liebhaben und von Schaden fernhalten. Denn Es hat ein schwieriges Leben, da nur wenig Es auf diese Welt leben.‘

Da wurde uns endlich klar, was Es bedeutet: Du bist nicht Mädchen, du bist nicht Junge, du bist auch nichts dazwischen, du bist Es. Ein Es in der Familie zu haben ist ein seltenes Glück.

„Aber ich muss doch ein Geschlecht haben.“

Die Mutter lief rosa an. Sie hatte nicht gedacht, über so intime Dinge mit dem Es reden zu müssen. Der Vater fuhr tapfer weiter fort.

„Du bist Es. Du hast das Geschlecht, das die anderen in dir sehen wollen, und das Geschlecht, das du haben möchtest.“

„Oh, wie kompliziert. Das wechselt aber bei mir, manchmal möchte ich ein Mann sein, manchmal eine Frau.“

„Das ist schon richtig. Sagt dir der Begriff Shape Shifter etwas?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.