Ratgeber Hände waschen 3/11

Historischer Rückblick

Zeit vor Christus

Sicher hast du auch schon die alten Bilder der Ägypter gesehen. Hast du einmal darauf geachtet, wie sie ihre Unterarme stets im rechten Winkel zum Oberarm halten, dabei die Hände senkrecht und parallel halten? Das ist ein eindeutiges Zeichen für Händewaschen ohne geeignetes Trockenmittel wie z.B. ein Gästehandtuch. Die Ägypter greifen hier, wie so oft, der technischen Entwicklung voraus und praktizieren „Trocknen durch Luft.“ Belegt ist dies durch die Funde von Heinrich Schliermann [6].

Machen wir einen Sprung zu den alten Römern, die ja gar nicht immer alt waren [LOL]. Wir alle haben schon mit Gruseln von den Gladiatorenkämpfen gehört. Mittlerweile weiß man, was Gladiatoren im Falle ihres Sieges bekamen, das ihnen wichtiger war als ihr Leben: Zugang zu feiner Seife bis ans Rest ihres Lebens. [7]

Eine ganz beliebte Seife bis etwa ins Jahr 13 n.Chr. war neben der Lavendelseife die Unschuldsseife. Kein geringerer als Pontius Pilates wusch seine Hände regelmäßig darin. [8]

Ich könnte euch noch viele Beispiele geben, ich erwähne an dieser Stelle die Spartaner, die so spartanisch mit ihrer Seife haushalteten, dass sie schließlich unterlagen [LOL]. Lassen wir es dabei bewenden, ein eigener Band könnte sich weiteren Fundstellen aus vorchristlicher Zeit widmen.

Mittelalter bis Neuzeit (1952)

Hexenverbrennungen – wer kennt sie nicht und schaudert bei dem Gedanken? Wir wissen, dass die Menschen des Mittelalters recht primitiv waren, deshalb hielten sie Feuer für die beste Seife. Und bei einer Ganzkörperreinigung sind natürlich auch die Hände Teil des Reinigungsprozesses. [9]

Werfen wir kurz einen Blick auf die Französische Revolution, in der Marie Antoinette den berühmten Ausspruch tätigte: „Wenn die Leute keine Seife haben, sollen sie doch Kuchen nehmen.“ Hatte das französische Volk bis dahin stillgehalten, so brachte sie die Vorstellung, sich die Hände mit Frankfurter Kranz, Marmorkuchen oder Schwarzwälder Kirsch zu reinigen, zum Schäumen [LOL]. Marie Antoinette musste dafür ihren Kopf lassen. [10]

Auch die deutschen Kaiser waren für ihre Reinlichkeit bekannt. Sie sorgten dafür, dass deutsche Soldaten nur mit gewaschenen Händen ihre Waffen ergriffen. Da waren schon die ersten demokratischen Tendenzen zu beachten, denn diese Handwaschregeln galten für Offiziere genau wie für die zwangsverpflichteten, zum Tode geweihten Bauernjungen. [11]

Adenauers berühmter Spruch „Was schert mich mein Gewäsch von gestern?“ lässt auch ohne Glasklar [LOL] klar erkennen, dass er sich der Hygiene verpflichtet fühlte. [12]

Gegenwart

Seit der Mitte des vorherigen Jahrhunderts hat die Seifenindustrie einen gigantischen Aufschwung genommen. [13] Die Bedeutung speziell des Händewaschens rückt in jeder Grippesaison erneut in den Focus. Angela Merkel, langjährige deutsche Bundeskanzlerin, wurde mehrmals beim Händewaschen beobachtet. Auf sie geht die Bezeichnung „Merkelisierung“ für eine besondere Art der Handreinigung zurück. [14]

[6]          Heinrich Schliermann, „Schlieren und Seifenspuren im alten Ägypten: Seltsame Funde“, 1. Auflage 1874, S. 47 ff.

[7]          Caezar, „Bellum Lavendicum“, in der Übersetzung von Randolph Rentier, 2005, S. 113

[8]          Heraklitt, „Die Uhrzeit der Römer in Judäa“, in der Übersetzung von Randolph Rentier, 2003, S. 10-11

[9]          Frank Petersen, „Feine Seifen durch die letzten Jahrhunderte“, 2011, S. 16.

[10]        Ebenda, S. 23.

[11]        Ebenda, S. 116

[12]        „Die Bildungs-Zeitung“, Ausgabe vom 6.7.1957, Seite 6, Spalte 4, Satz 5.

[13]        „Industrie-Kurier“, 2007, Seite 13.

[14]        Friedrich Schilfer, „Frau Merkel und ich: Eine biographische Aufarbeitung“, 2018, S. 37 und 56.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.