Gegen Gabi (2/2)

Und wieder die immer gleiche Szene. Sie war pünktlich, auf den anderen Stühlen saßen ein paar unfertige Mädeln, offensichtlich abgehetzte, vermutlich alleinerziehende Mütter, eine etwas aufgetakelte Damen mittleren Alters, wahrscheinlich vorher Sekretärin. Und sie, Gabi. Heute war ihr wirklich alles egal, und als die jungen Mädels sie abfällig musterten, musterte sie genauso abfällig und unhöflich zurück, wobei sie sehr arrogant eine Augenbraue hochzog. Das tat gut. Aber die Stimmung war einfach mies. Wie sollte sie ein gutes Gespräch abliefern, wenn vorher schon alle gegen sie waren? Das pflanzte sich doch fort. Sie packte entschlossen ihre Handtasche, nein, das musste sie nicht noch einmal mitmachen. Lieber würde sie durch die Stadt schlendern und sich die schicke Hose gönnen, die seit Tagen heruntergesetzt war auf fünfundvierzig Euro. Die Frau an der Rezeption schaute hoch: „Ist Ihnen nicht gut?“

„Doch, mir ist besonders gut. Ich habe gerade beschlossen, dass ich nicht an einem Platz arbeiten möchte, an dem Bewerberinnen wie Vieh zusammengepfercht werden, statt sie höflich nacheinander einzuladen. Das ist ganz mieser Stil!“ Die Frau beugte sich zu ihr und sagte leise: „Sie haben völlig recht! Aber nachdem immer wieder Bewerberinnen einfach nicht erscheinen und wir viel Zeit vergeudet haben, machen wir das jetzt so.“ So kamen die Beiden ins Gespräch und merkten gar nicht, wie die Zeit verging. Die Tür ging auf und ein Mann mittleren Alters kam herein, Sorgenfalten auf der Stirn. Er musterte Gabi interessiert, wandte sich an die Rezeptionistin und fragte: „Diese Mädels haben wie immer von nichts Ahnung. Vielleicht können sie ihr Lieblingskätzchen in Facebook posten, aber richtig arbeiten sehe ich die nicht. Und diese ganzen Mötter“ – schon wie er das Wort aussprach, brachte Gabi zum Schmunzeln – „das ist vielleicht unfair, aber die müssen sich doch ständig um ihre Kinder kümmern. Und die einzige Kandidatin, auf die ich meine Hoffnung gesetzt hatte, ist nicht gekommen.“

„Soll ich dort einmal anrufen, wer war das denn?“

Der Mann zuckte mit den Schultern, „Ich kann mir die Namen nicht merken, aber so etwas, was sofort Vertrauen schafft, Andrea, Monika oder Gabi, ich weiß es nicht mehr.“ Gabi fasste sich ein Herz. „Ich heiße Gabi Hoffmann und hatte mich um die Stelle beworben. Aber ich wollte gerade gehen, weil ich diese Art der Massenabfertigung leid bin!“. Sie wunderte sich selbst über ihren Mut, sie war sonst nicht so forsch und vorwurfsvoll. „Und bevor Sie fragen – ja, ich weiß, dass man eine Maus nicht mit spitzen Fingern anfasst, sondern mit der vollen Hand, und ich bekomme auch keine Alpträume oder Herzrasen, wenn ich an Bildschirmarbeit denke!“ Sie war etwas lauter geworden in ihrem Zorn, als das so ihre feine Art war.

„Gabi Hoffmann?“

„Sagte ich bereits!“

„Ich habe ihren Namen in der Liste gelesen und ahnte sofort – endlich eine Kandidatin, die nicht mit ihrem Hirn nur an den Jungs oder an den eigenen Schürzenbändeln hängt. Kommen Sie mit, erzählen Sie mir, was Sie können und ob Sie das DATEV-Programm beherrschen, vielleicht kommen wir doch noch zusammen?“

Mit diesen Worten zog er sie schon in sein Büro. Eine halbe Stunde später verließ sie das Gebäude mit einem Arbeitsvertrag in der Hand. Okay, die Arbeitsbedingungen waren nicht traumhaft, die Stundenverteilung nicht ganz nach ihrer Vorstellung. Die Bezahlung könnte besser sein, aber mehr war nach einem halben Jahr Probezeit in Aussicht gestellt.

Zufrieden saß Gabi in der Bahn und belächelte all die jungen Dinger. Erfahrung und Können macht sich eben doch manchmal bezahlt, ha! Wer war jetzt noch gegen Gabi, die sich selbst wieder auf die Erfolgsspur gebracht hatte?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.